Dentalhygiene in Zürich in der Zahnarztpraxis am Weinberg , weil zweimaliges Zähneputzen am Tag nicht reicht.

Damit die Gesundheit und die Optik Ihrer Zähne erhalten bleiben, ist eine gründliche Mundhygiene wichtig. Gründliches und regelmäßiges Zähneputzen allein reicht nicht aus, um die Zahngesundheit dauerhaft zu erhalten.

Hier kann eine professionelle Zahnreinigung bzw. Dentalhygiene helfen. Diese sollte in regelmäßigen Abständen ausgeführt werden, denn Vorbeugen (Prophylaxe) ist das A und O.

Eine regelmäßig vorgenommene Dentalhygiene, hilft dabei Karies und Parodontitis wirkungsvoll vorzubeugen. Wie?
Das Entfernen von weichen und harten Zahnbelägen sowie das Entfernen von Zahnstein verhindert bakteriell verursachte Erkrankungen des Zahnhalteapparates.

Sowohl die Zahngesundheit, als auch das Aussehen der Zähne (die Zahnoptik) profitieren von dieser Behandlung.

Zweimaliges Zähneputzen am Tag schafft die Grundlage für eine gute Mundhygiene. Tägliches Reinigen der Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürsten verbessert die Situation.

Doch mit diesen beiden Maßnahmen werden leider lediglich maximal zwei Drittel der Zahnoberflächen erreicht. Es können also nicht alle Zahnbeläge entfernt werden.

Selbst mit einer elektrischen Zahnbürste ist das nicht ausreichend!

Mangelnde Zahnhygiene führt dazu, dass Essensreste leichter in Zahnzwischenräume gelangen und sich dort ablagern. Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates sind die Folge.

Professionelle Zahnreinigung ist ein wichtiger Baustein Ihrer Dentalhygiene.

Die professionelle Zahnreinigung ist fester Bestandteil der Dentalhygiene. So läuft Sie in der Regel ab:

Hartnäckige Zahnbeläge werden entfernt,

Zahnzwischenräume werden gereinigt

Abschließend werden die Zähne poliert.

Danach können Sie die Zähne zuhause wieder leicht reinigen, denn nach einer professionellen Zahnreinigung können sich Bakterien nicht mehr so leicht an den Zahnoberflächen halten.

Zusätzlich zur professionellen Zahnreinigung empfehlen wir Ihnen gezielt Maßnahmen, mit denen Sie Ihr persönliches Karies- und Parodontitis-Risiko deutlich senken können.

Dentalhygiene oder professionellen Zahnreinigung?

So unterscheiden sich die beiden Maßnahmen:

Bei der professionellen Zahnreinigung wird an der Oberfläche gearbeitet. Der Zahnbelag wird entfernt, die Zahnzwischenräume werden gereinigt – jedoch nur bis zum Zahnfleischrand.

Dentalhygiene beseitigt auch Bakterien, die sich in Zahnfleischtaschen oder unterhalb des Zahnfleisches angesiedelt haben. Nur speziell ausgebildete Dentalhygieniker/innen dürfen sie ausführen.

Patientinnen und Patienten mit Parodontitis sollten besonders auf eine gute Dentalhygiene achten, da Zähne, Zahnfleisch und besonders die Zahnfleischtaschen stark von Bakterien besiedelt sind.

In unserer Praxis in Zürich arbeiten Dentalhygieniker/innen die umfassende Kenntnisse im Bereich der Diagnostik sowie Behandlung von Parodontitis erworben haben, und die Sie gerne persönlich beraten.

Dentalhygiene Zürich in der ZAHNARZTPRAXIS

AM WEINBERG – So läuft es ab

Bei der Dentalhygiene wird zunächst das Gebiss untersucht. Bei der Diagnose Parodontitis wird zusätzlich die Tiefe der Zahnfleischtaschen für jeden Zahn gemessen.

Dann wird Zahnbelag und Zahnstein, die sich ober- und unterhalb des Zahnfleisches sowie in den Zahnfleischtaschen gebildet haben, sorgfältig aber schonend entfernt.

Dabei verwenden unsere Dentalhygieniker/innen Ultraschall und mechanische Instrumente, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Als nächstes reinigen sie die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder feinen Interdentalbürsten. Nun können die Zahnoberflächen glatt poliert werden.

Zuletzt tragen sie einen speziellen Fluoridlack auf, der das Entstehen neuer bakterienbesiedelter Zahnbeläge und Plaque verzögert.

Eine derart umfassende Dentalhygiene, wie wir Sie in unserer Zahnarztpraxis in Zürich bieten, hat einen langanhaltende Wirkung. Sie sollten dafür ungefähr eine Stunde Zeit einplanen.

Wir geben Ihnen im Rahmen der Behandlung auch Tipps, wie Sie Ihre Mundhygiene zuhause optimieren können.

Gibt es Risiken? Diese Behandlung gilt als sehr risikoarm.

Patientinnen und Patienten mit Herzklappenfehler empfehlen wir, mit dem Zahnarzt vorab zu besprechen, ob eine antibiotische Behandlung erforderlich ist.

Patientinnen und Patienten, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, sollten dies ebenfalls vorab mit dem Zahnarzt besprechen, damit eine erhöhte Blutung während der Behandlung richtig interpretiert wird.

Damit Sie für sich ein optimales Ergebnis erzielen, sollten Sie darauf achten, dass die Behandlung bei einem Zahnarzt und von einer/m speziell geschulten Dentalhygieniker/in ausgeführt wird.

Wie oft? Wir raten zu einer Dentalhygiene oder professionellen Zahnreinigung in einem Abstand von 3 bis 6 Monaten. Außerdem zum Überprüfen der eigenen Zahnputztechnik. Und täglicher Mundhygiene zuhause.

Haben Sie Fragen zu Dentalhygiene oder zur professionellen Zahnreinigung? Wir beraten Sie gerne ausführlich. Bitte vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin in unserer Praxis in Zürich.

Sie erreichen uns telefonisch unter +41 43 443 42 42. Gerne können Sie auch online einen Termin vereinbaren. Ihr Zahnarzt in Zürich.